Jugendvergleichswettkampf 2019 in Garrel

Am Sonnabend dem 19. Januar treffen sich in Garrel die besten Jugendlichen des Bezirkes Oldenburg um Ihre Meister zu suchen. Auf E-Niveau haben die Teilnehmer 4 Prüfungen zu absolvieren, sie müssen eine Dressur und ein Stilspringen meistern, einen Theorietest beantworten und Ihr Pferd vormustern.

In der Mannschaft des Kreisreiterverbandes Oldenburg finden sich auch in 2019 wieder einige Vereinsmitglieder aus Höven wieder. Bei den Ponys starten Lisa Neitzel auf Boogyboy, Pascale Willms auf Davencourt, Jette boning mit Ton, Feline Schierhold mit Mary Poppins sowie Bjarne Bittner auf Bentendro.

In der Pferdemannschaft starten aus Höven Annalena Debyl auf Zetor, Jette Boning mit Tornado sowie Katharina Willms mit Queeny.

Wir wünschen der Mannschaft des Kreisreiterverbandes Oldenburg und insbesondere unseren Teilnehmern des RV Höven viel Erfolg.

Märchenhaft

Nicht nur bei den Ponyspielen, auch beim ‚Vorne-weg-Laufen“ ging es über die Feiertage mit vorderen Plätzen zu. Beim Silvesterlauf der Huntewachteln am Nachmittag des letzten Jahrestages , ging es weniger um die Zeit als viel mehr um eine Verkleidung und eine gute Idee.  Seht hier

Allesamt Mitglieder unseres Reitervereins, gewannen Sie den 1. Platz in der Wertung. Die übliche Goldene Schleife wurde am Rock fest geklebt, ist leider daher nur schwer zu erkennen 😀. Gewonnen wurde 1 Riesenpizza sowie die Hinfahrt zum Bremenmarathon 

GLÜCKWUNSCH !

Ergebnisse Freispringcup 2018

Ponys:

1. Platz: 4jähr. Wallach (Neckar-Matchello K- Tomatin Golden Gorse/Dirk von Aschwege)

2. Platz: 3jähr. Stute (Halifax-Golden Dasher/Christian Jaspers)

3. Platz: 3jähr. Wallach (High Flow`s Oxford-Argentino/FinnBernstein)

2jährige Pferde:

1. Platz: Wallach (Chaccato-Carry Gold/Nina Hörstmann)

2. Platz: Wallach (Casino Grande-Stedinger/Dirk von Aschwege)

3. Platz: Wallach (Casallco-Cassico [Paris]/Gestüt Woldsee)

3jährige Pferde:

1. Platz: Wallach (Campitello-Likoto XX/Christian Jaspers)

2. Platz: Stute (Coolio-Cassico [Paris]/Gestüt Woldsee)

3. Platz: Stute (Rocco Granata-Silvio/Jago Janßen)

4jährige Pferde:

1. Platz: Stute (Cador-Silvio/Hermann Weißbach)

2. Platz: Stute (Coupie-Montmartre/Svenja Hempel)

3. Platz: Stute (Cador-Rubinstein/Jan-Gert Willms)

Weihnachsshow

Ganz im Zeichen der Jugend stand das diesjährige Weihnachtsreiten des Reitvereins. Gleich zu Beginn zeigten die Kleinsten im Voltigieren künstlerische Figuren auf zwei Ponys zu der bekannten Musik des Dschungelbuchs. Unter der Leitung von Berit Sager turnten dazu kleine Löwen, Affen, Echsen auf den als Elefanten herausgeputzten Ponys.

Für die Kinder der  Krümelgruppe vom Hof Bolling war das ein erstmaliger Auftritt vor großem Publikum. Die Vorführung stand ganz aktuell imZeichen zu der Musik des Musicals Mary Poppins.

Geschwindigkeit brachten dann die Ponyspielkinder in die Halle. Hier lieferten sich die Mannschaften I bis III ein Ponyspielbattel. Den Startschuss hierzu gab Svenja Richter.

Die „Buschreiter“ unter Friedhelm (Bube) Laumann zeigten einen kleinen Ausschnitt aus ihrem Repertoire in dem Springbild „Der Stern“.

Eine tolle Dressurkür unter der Leitung von Nadine Willms mit acht Ponys begeisterte das Publikum und zeigte dann schon, dass im nächsten Jahr in der Mannschaftsdressur mit ihnen zu rechnen ist.

Ein Zweikkampfspringen der besonderen Art zeigten die Springreiter unter der Leitung von Jens Wieting. Hier mussten erst Reiterinnen und Reiter mit ihren Ponys einen kleinen Parcour absolvieren und übergaben dann den Staffelstab an die Läufer, denen dann mal zur Freude der Zuschauer die Puste ausging. Hier gewann Live Thormählen mit seiner Biene, der von seinem Bruder Lasse läuferisch unterstützt wurde.

Dass die Jungs in Höven im Kommen sind, zeigte dann auch ein eindrucksvolles Showbild nach einer Idee von Miriam Thormählen. 15 Jungs sorgten für Stimmung als Machos, Cowboys, Fußballer und Landwirte.

 Den Abschluss gestaltete dann die Dressurmannschaft „Hövener Jungs“ ganz musikalisch mit ihrem Auftritt „Volkshitparade– Party total“. „Marianne und Michael“ (alias Uwe Neuhaus und Kerstin Wieting) führten hier durch das Programm. Zeigten die Hövener Jungs schon in ihrer Mannschaftskür anlässlich des Agravis-Cups in der EWE-Arena, welche mit dem 6. Platz belohnt wurde, eine kleine musikalische Einlage, wurde hier die Reithalle zur Tanzfläche umfunktioniert: Als „Spice-Girls“ gaben sie eine beeindruckende Tanzeinlage zu dem Hit „Wannabee“. Dann sangen Sie ihren selbstgeschrieben „Songtext vom „Agravis-Cup“ noch einmal live und sorgten für Stimmung. Mit dem Partyhit „Tschu Tschu wa“ legten sie dann noch einen drauf und brachten das Publikum dann mit in Tanzstimmung.

Für die „Kleinsten“ kam dann der Weihnachtsmann mit seiner Kutsche und brachte so manche Kinderaugen zum Leuchten.

Zum Jahresabschluss steht noch die letzte Großveranstaltung an: Der Hövener Freispringcup am 30. Dezember für junge Pferde und Ponys. Um 18 Uhr geht es los!

Extra Übungszeiten

Extra Hallenbelegung für Weihnachtsreiten und Freispringen in der Großen Halle

Samstag 08.12. 12:00 – 13:30 Uhr Jungs
Sonntag 09.12. 17:00 – 18:00 Uhr Bolling
Sonntag 09.12. 10:30 – 15:00 Uhr Freispringen
Samstag 15.12. 12:00 – 13:30 Uhr Jungs
Sonntag 16.12. 17:00 – 18:00 Uhr Bolling
Samstag 22.12. 09:30 – 10:30 Uhr Voltis
Sonntag 27.12. 16:30 bis spät Freispringen

CUP-Serie 2018/2019

Hier findet ihr nun die Ergebnisse des ersten CUP-Turniers der CUP-Serie, die insgesamt an vier Terminen ausgetragen wird. Veranstaltungsort des ersten Termin war der Reitclub Frei Tempo e.V. in Kirchhatten.

cup-reiten 2018-2019_1hatten

Herzlichen Glückwunsch allen Siegern und Platzierten und für alle bei denen es nicht so geklappt hat: Nächstes Mal klappt`s besser !

Claudia Schierhold

Vereinsturnier

Hövener Nachwuchs zeigt Können

Turnusgemäß fand am letzten Wochenende in der Reithalle Höven das diesjährige Vereinsturnier für den Reiternachwuchs auf dem Programm. Für die insgesamt 13 ausgeschriebenen Prüfungen lagen knapp 100 Nennungen vor. Am Morgen begannen die fünf Abteilungen des Reiterwettberbes. Es folgten ein Dressurreiterwettbewerb, eine Führzügelklasse mit Kostümwertung für die Jüngsten, E- und A-Dressur sowie eine Paarklasse mit Kostümwertung. Den Nachmittag läutete dann ein Caprillitest ein. Es folgten ein Springreiterwettbewerb sowie ein E- und A-Springen. Den Abschluss bildete ein Jump and Run: ein Reiter und ein Läufer bildeteten ein Team und mussten einen kleinen Parcour absolvieren. Die Richterin Birgit Bögel kommentierte in allen Prüfungen jeden Ritt der Kinder und gab ihnen wertvolle Tipps für die Zukunft mit auf den Weg. Am Ende des Tages waren alle Beteiligten, ob Teilnehmer oder Helfer zufrieden und ließen in der vereinseigenen Kantine den Tag Revue passieren.

Ergebnisse