Voltigierer siegreich

Beim Voltigierturnier in Gruppenbühren konnten zwei Hövener Mannschaften jeweils Siege erringen.

Die Voltigruppe Höven 4 siegte in der Kategorie Galopp-Schritt kombiniert und Höven 1 in Schritt mit Kür.

Höven 4: (Berit Sager/Darnell; Franziska Schubert ) Merle Alfke, Maya Renner, Paula Backus, Feline Schierhold, Sarah Bonhagen, Darja Gidion, Mathilda Müller, Marina Gaudig.
Höven 1: (Berit Sager/Flicka; Franziska Schubert ) Annalena Lange, Isabell Meiners, Ella Meyer-Abich, Ida Huscher, Phyllis Hafft, Leonie Demuth.

Hövener Nachwuchs erfolgreich

Bei den Sichtungsprüfungen in Hude sowie Lemwerder für das Oldenburger Jugendchampionat und die Talentförderung 2019 „Preis der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg“ konnten Hövener Nachwuchsreiter zahlreiche tolle Platzierungen erreichen und liegen in aussichtsreichen Positionen für das Finale beim Oldenburger Landesturnier in Rastede. Wir drücken Pascale Willms/Devencord, Feline Schierhold/Mary Poppins, Bjarne Bittner/Bentendro, Jette Boning/Ton, Laura Pagel-Wilkens/Flaming Star, Robin Schreiber/Henk sowie Lisa-Sophie Neitzel/Bogiman und Jantine Böge/Caprese die Daumen.

   

  

Goldene Schärpe in Osterbrock; RV Höven auf dem 2. Platz

am 12. und 13. April richtete der Reitverein Osterbrock die Goldene Schärpe des Landesverbandes Weser-Ems auf seiner Anlage aus. Dieser traditionelle Wettbewerb prüft die Teilnehmer in den üblichen Prüfungen der Vielseitigkeit sowie zusätzlich noch in den Bereichen Theorie, Vormustern und Fitness.

Bei typischem Aprilwetter hielten unsere Jüngsten erstaunlich gut mit. Für Bjarne, Pascale, Feline und Jette war es die erste Prüfung dieser Art, zählen konnten die vier erst einmal nur auf die Erfahrung von Katharina. Die vier Amazonen und Bjarne starteten als Mannschaft für den Kreisreiterverband Oldenburg. Dieser Wettbewerb ist vorrangig ein Mannschaftswettbewerb.

Versorgung zwischen den Prüfungen

Als Mannschaftsführer stellte sich Friedhelm Laumann in den Dienst der Mannschaft und bereitete alle 5 Aspiranten sowohl auf das Springen, als auch auf die Geländestrecke hervorragend vor. Gerade in diesen beiden Disziplinen konnten unsere Hövener Ihre Stärken ausspielen. In diesem Sinne gilt unser Dank noch einmal der Familie Laumann, die mit uns einen sehr langen und erfolgreichen tag auf diesem Turnier verbrachte.

Im Ergebnis konnte unsere Mannschaft in der Gesamtwertung einen nicht zu erwartenden 2. Platz erreichen, nur knapp hinter den Gewinnern aus Bersenbrück – die zudem noch um einiges älter waren.

Das ‚Silberteam‘ hinter den Gewinnern der Schärpe aus Bersenbrück.

Gut lachen hatten alle Beteiligten am Ende der tollen und kalten 2 Tage im Emsland. Der Titel wurde am gleichen Abend noch in unserer Vereinskantine mit Speis & Trank gefeiert, hatten wir in der Einzelwertung doch auch noch einige sehr gute Platzierungen erreichen können. Die Ergebnisse seht Ihr hier!
https://www.psvwe.de/news/aktuelles/artikel/sieg-fuer-die-mannschaft-ii-des-krv-bersenbrueck-bei-goldenen-schaerpe-weser-ems-in-osterbrock/

Parcoursbegehung um 06:30 Uhr im Emsland

Der Pferdesportverband Weser-Ems hat ein tolles Video erstellt, in dem unsere kids tatsächlich immer wieder zu sehen sind. Seht her….

Ponyspieler feiern Gesamtsieg in der Liga Oldenburg-Nord

Am letzten Märzwochenende fand der sechste und letzte Spieltag in der Ponyspielliga Oldenburg-Nord statt. In der Saision 2018/19 waren aus den Vereinen Ovelgnne, Berne, Grüppenbühren und dem Ammerländer Reitclub insgesamt 19 Mannschaften am Start; allein aus Höven nahmen sechs Mannschaften teil. Bis zu diesem Spieltag fand ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden ersten Mannschaften aus Ovelgönne und Höven um den Gesamtsieg statt. Am Sonntag hatte die Mannschaft Höven I mit ihren Ponys dann einen tollen Tag erwischt und sicherten sich den Tagessieg vor Ovelgönne. Dann begann das Bibbern …

Ponyspieler feiern Gesamtsieg in der Liga Oldenburg-Nord weiterlesen

100 JAhre Höven und Alles wird neu

Der Bauantrag und die Fördermittel sind genehmigt, die Auftragnehmer im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung beauftragt, und schon geht es los.
Ein modernes Reitstadion mit 4200qm Ebbe-Flutplatz entsteht am Hubertusweg in Höven passend zum 100 jährigen Jubiläum des Vereins.


Auch wenn es hier so aussieht, als wenn sich der Vorsitzende des Bauauschusses Jörn Bittner auf der Schippe ausruht, mit viel Arbeit im Hintergrund und täglichen Baustellenbesuchen zeigt er vollen Einsatz. Und das ist auch nötig, denn zur Zeit tummeln sich mehrere Auftragnehmer und ein breiter Maschinenpark auf der Baustelle. Der Zeitplan ist sportlich genug. Am 26.06. 2019 feiert der Reiterverein Höven seinen 100. Geburtstag mit einem ganz besonderen Springturnier und zu dieser Gelegenheit soll der neue Platz eingeweiht werden. Schön wäre es wenn der Platz sich noch 6 Wochen vorher setzen könnte, wir und unsere Auftragnehmer geben Alles…



HGW-Bundesnachwuchschampionat: Marc Wieting mit Captain Jack unter den TOP-10

Das HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter, die wichtigste Nachwuchsprüfung im deutschen Springsport, wird seit dem Jahr 1988 ausgetragen und findet anlässlich der Löwen Classics (Braunschweig Classico) auf dem Internationalen Reitturnier in Braunschweig statt. Geritten werden in der Einlaufprüfung sowie im Finale jeweils eine Stilspringprüfung der Klasse M*. Konnte sich Marc mit seinem Captain Jack in der Einlaufprüfung am Samstag mit einem Abwurf im Mittelfeld platzieren, schaffte er es im Finale am Sonntag mit einer 8,6 unter die TOP-10 und platzierte sich auf dem 8. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse Cupreiten KRV Oldenburg

Am 03. März fand der letzte der vier Cup-Veranstaltungen in dieser Saison in Hatten statt. Die in diesem Jahr durchgehend sehr gut besuchten Turnierveranstaltungen konnten auch am letzten Veranstaltungstag eine sehr gute Resonanz verzeichnen. Gibt es doch an dem letzten Termin dieser Serie jeweils 20 Punkte mehr für jeden Erfolg!

Mit guten Voraussetzungen gingen auch unsere Vereinsteilnehmer an den Start.

In der Tageswertung fanden sich in den einzelnen Wettbewerben Claas Willms auf Calenbergs Darling im Dressurreiterwettbewerb auf dem 3. Platz und im Springreiterwettbewerb auf dem 1. Platz wieder. Feline Schierhold konnte das A-Springen mit der wilden Mary Poppins für sich entscheiden .

In der Gesamtwertung sah es noch erfreulicher aus. Lena Materne und ihr Nemo Beh entschieden den Dressurreiterwettbewerb mit deutlichem Vorsprung für sich. Katharina Willms kam mit Calenbergs Darling im E-Springen ebenfalls auf einen hervorragenden 2. Rang und Feline Schierhold führte im A-Springen die Konkurrenz mit Mary Poppins an.

Alle weiteren Platzierten unseres Vereins sowie die Tges- und Gesamtergebnisse sind hier ersichtlich. Glückwunsch an alle Teilnehmer verbunden mit dem Wunsch, das Niveau auh zu Beginn der grünen Saison zu halten.

Jugendvergleichs-wettkampf in Dörpen

In diesem Jahr fand der Jugendvergleichswettkampf auf Verbandsebene im emsländischen Dörpen statt. Die kleine Gemeinde kurz vor der niederländischen Grenze war diesmal Reiseziel für gleich 5 Teilnehmer unseres Vereins, die stellvertretend für den Reiterverband Oldenburg an den Start gingen. Von vier teilnehmenden Bezirksverbänden, konnten die Oldenburger Teilnehmer jeweils bei den Ponys und bei den Pferden den zweiten Rang in der Mannschaftswertung erreichen.

Hier die Mannschaft des Bezirksverbandes Oldenburg mit Pascale, Jette, Bjarne, Anneke Svea Berndt und Lisa.

In der Einzelwertung der Ponys konnte sich Lisa auf den 2. Platz und Jette auf den 4 Platz behaupten – Glückwunsch an alle Teilnehmer und Platzierten !!!!

Bei den Pferden hatte unser Reiterverein Katharina mit am Start, mit einem 10 Platz in der Einzelwertung und dem 2. Platz in der Teamwertung ebenfalls ein tolles Ergebnis.

HGW-Bundesnachwuchschampionat der Springreiter in Braunschweig

Jedes Jahr im Herbst finden bundesweit sechs Sichtungen zum HGW-Bundesnachwuchschampionat statt. Teilnahmeberechtigt sind Junioren und Junge Reiter, die im Jahr der Finalaustragung höchstens 19 Jahre werden, sofern sie von ihrem Landesverband benannt wurden. Geritten werden zwei Stil-Springprüfungen der Klasse M* mit Standardanforderungen. Aus den gestarteten Teilnehmern wählt der zuständige Durchrichter ca. 65 Reiter für zwei dreitägige Auswahllehrgänge in Warendorf aus. Bei diesen Auswahllehrgängen werden 25 Reiter durch den Bundestrainer der Junioren und Jungen Reiter Peter Teeuwen für das Finale im Rahmen des Internationalen Hallenturniers in Braunschweig ausgewählt. Mit einem neuen Namen starten die Löwen Classics ins 18. Jahr: die „Braunschweig Classico 2019“.

In diesem Jahr hat es Marc Wieting mit Captain Jack nach 2018 ein zweites Mal geschafft und wird die Hövener bzw. Weser-Ems-Farben in Braunschweig Ende März vertreten.

Das Finale besteht aus einer Qualifikationsprüfung und einer Finalprüfung. Ausgeschrieben werden ebenfalls Stilspringprüfungen der Kl. M* mit Standardanforderungen. Die Finalprüfung, mündet in einem Stechen der besten vier Reiter mit Pferdewechsel.

Wir drücken die Daumen und wünschen Marc viel Glück!

Impressionen vom Hallengelände in Berne

Am letzten Wochenende im Januar bat der Reitverein Sturmvogel Berne wieder zum Hallengelände in die vereinseigene Halle. Mit viel Liebe und Aufwand wurden zum mittlerweile 10. mal diverse Geländehindernisse von der Einsteigerklasse bis zum A**-Bereich in die Halle integriert. Die Größe dieser Halle gibt zudem die Möglichkeit, sein Tier ausreichend in den Galopp zu bringen um im Anschluss den Parcours in verschiedenen Variationen zu springen.

Der Reitverein Höven hatte bereits wieder zeitig im November seine Anmeldungen angebracht. Unter Anleitung eines Trainers hat es allen unseren Beteiligten wieder viel Spaß gemacht, in trockenem Geläuf das Buschfeeling aufzunehmen und mit seinem Pferd / Pony die ersten Hürden zu üben. Lasst Euch inspirieren, hier die Bilder einiger unserer Teilnehmer:

Jona Schnier aus Ganderkesee (führen wir gerne dieses mal als Hövenerin mit auf, gehört zu unserem KleineSchärpe-Team aus 2018)
Feline mit Freya

Wir danken dem Reitverein Sturmvogel Berne für die Organisation sowie den Trainern, insbesondere Anne Hoffmann für das Zeitmanagement.