Archiv der Kategorie: Allgemeines

Bilder vom Geländetag RV Höven

Ich habe am Turniertag in Höven einige Bilder gemacht. Wer Interesse hat, kann sich gerne per WhatsApp, E-Mail oder Facebook bei mir melden!
Wir haben uns überlegt, dass ihr die Bilder bekommen könnt und wer mit seinen zufrieden ist, und der Jugend etwas gutes tun möchte, als Dankeschön eine Kleinigkeit auf das Jugendkonto des Reitvereins überweisen kann.
Diese Info darf gerne weitergegeben und geteilt werden, damit möglichst alle Leute die teilgenommen haben, auch erreicht werden!

E-Mailadresse: hanna.richter@ewe.net

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und im Freien

Geländetag RV Höven am 03.09.2017 : Teilnehmerinformationen zu den WBO Prüfungen

Für die Prüfungen 2,3,4,5 und 6 werden hier in den kommenden Tagen weiterführende Informationen für die Teilnehmer angeboten. Bitte schaut regelmäßig in diesen Text, da er noch einige Male aktualisiert wird.  Die Skizzen zu den Wettbewerben werden am Sonnabendabend nach der Abnahme der Strecken durch den TD veröffentlicht. Für die WBO Wettbewerbe könnt Ihr noch bis Samstagmittag nachnennen.

Prüfung 2.: Stilgeländeritt-WB

Die Distanz wird an die 1.500mtr gehen, geplant ist Anzahl von max. 15 Hindernissen. Die Tempovorgabe liegt bei 350 – 400 m/Minute, die genaue Festlegung erfolgt am Veranstaltungstag  zusammen mit den verantwortlichen vor Ort. Die genaue Strecke wird am Sonnabendabend veröffentlicht. Vor Beginn der Prüfung bietet der Technische Delegierte Uwe Meyer eine geführte Parcoursbegehung zu Pferd an, um die Strecke zu erläutern. Start der Begehung wird am Turniertag über das Mikrofon bekannt gegeben, geplant ist nach Beendigung der Prüfung 1.

 

Prüfung 3.: Geländereiter-WB

Gem. der Ausschreibung ist dies ein Wettbewerb für Teilnehmer, die bereits Erfahrungen im Springen von Kreuzen und kleinen Hindernissen haben.  Die Strecke ist auf ca. 500 mtr geplant und mit 6 einfachen Hindernissen bestückt. Dazu gehören z.B. eine Wellenbahn, ein einfacher Wasserdurchritt, ein Engpassdurchritt  oder ein kleiner Stamm.  Die Hindernisse werden mit dem Ziel ausgewählt, dass alle Teilnehmer eine faire Chance haben, in das Ziel zu kommen.

 

Prüfung 4.: Führzügel-WB Cross Country

Das Trio  absolviert am Führzügel einen kleinen Geländekurs mit 5 Stationen. Dazu gehören eine kleine Ausrüstungskontrolle, 1 oder 2 Fragen mit Vorgabe von jeweils 3 Antworten zur Auswahl sowie 3 kleine Stationen auf dem Geländeplatz mit der Passage von kleinen Hindernissen. (z.B. Wasserdurchritt, Wellenbahn, etc.). Eine Skizze hierzu wird am Sonnabend veröffentlicht.

 

Prüfung 5.:  Mini-Ride and Tie

Für diesen Wettbewerb kann auch am Veranstaltungstag noch nachgenannt werden. Für die Hindernisstrecke  wird eine Stilwertnote (Leichter Sitz, Tempokontrolle, Springen), die Laufdisziplin wird nach Zeit gewertet und anschl. umgerechnet. Jeder Teilnehmer eines Teams muss den Parcours zu Fuß und einmal  mit Pferd absolvieren, somit ergeben sich am Ende 4 Wertnoten, die addiert das Gesamtergebnis ergeben.

 

Prüfung 6.: Schaunummer Stafette

3 Reiter/innen bilden eine Stafette, in deren Verlauf jeder der 3 Teilnehmer einen Teil einer Geländestrecke überwinden muss. Ablösung erfolgt innerhalb festgelegter Punkte im Parcours. Die Hindernisse sind leicht gewählt, so dass auch hier ab Jahrgang 2009  die Teilnehmer Ihren Spaß am bewältigen des Parcoures haben sollen. Welcher der Teilnehmer welche Aufgabe übernimmt, wird vorher im Team festgelegt. Es gibt eine Idelazeit, die erreicht werden soll. Hindernisfehler werden in Zeitfehler umgerechnet, Ungehorsam bestraft sich durch die Zeit selbst. Auch hier wird ein Parcours vorher veröffentlicht.

 

Wir gratulieren Willi Pargmann zum 80sten Geburtstag.

Kaum einer hat unseren Verein so geprägt wie unser Willi Pargmann, als Vielseitigkeitsreiter wurde er Landesmeister und schaffte es bis zur Sichtung der Olympischen Spiele,  als Ausbilder hat er viele Generationen in unserem Verein begleitet, als Turnierrichter immer wieder unsere Reiter mit seinem Urteil auf den richtigen Weg gebracht.  Als Züchter stellte er Pferde bei den Landesmeisterschaften dem Bundeschampionat und sogar bei der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde. Heute gratulieren wir Willi Pargmann zu seinem 80sten Geburtstag und wünschen ihm noch viele Jahre im Kreise seiner Familie. gemeinsam mit dem Reiterfanfarenzug haben wir Ihn heute an seinem Ehrentag besucht und ihm gratuliert.

Hövener erfolgreich für den Pferdesportverband Weser-Ems unterwegs

Für verschiedene Veranstaltungen erhielten Hövener Reiter eine Startgenehmigung und konnten den Pferdesportverband Weser-Ems und damit auch den Reitverein Höven erfolgreich vertreten.

Lasse Thormählen erhielt eine Startgenehmigung für die LVM Masters der Landesverbände anlässlich des Nationenpreisturniers Future Champion in Hagen. Auf diesem Turnier kämpfen achtköpfige Teams bei den LVM Masters disziplinübergreifend in Springen und Dressur und in den Altersklassen Junioren und Junge Reiter um den Sieg. Hier konnte der Landesverband Weser-Ems den Sieg einfahren.

Für die Goldene Schärpe Pferde, die in diesem Jahr in Westerstede stattfand, wurden Eske Schierhold sowie Julia Logemann nominiert. So belegte Eske Schierhold in der Einzelwertung mit Freya einen hervorragenden 2. Platz und konnte mit dem Team Weser-Ems II die Mannschaftswertung gewinnen. Julia Logemann belegte mit Who’s perfect in der Einzelwertung Platz 23 und mit der Mannschaft Weser-Ems I den 4. Platz.

Bei der Goldenen Schärpe Ponys in Überherrn war Katharina Willms mit Highlight am Start und konnte in der Einzelwertung den 22. Platz sowie mit der Mannschaft Platz 10 belegen.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Jugendreiterfestival kommt nach Höven

Das großes Turnier des Reiterverein Hövens startet am Freitag, 05. Mai, mit Aufbauprüfungen in Dressur und Springen und endet am Sonntag, dem 07. Mai, mit dem Großen Preis von Höven , ein S-Springen mit Stechen, sowie einer Dressurprüfung der Kl. S – Prix St. Georg. Über 1800 Nennungen sind beim Reitverein für das Turnier eingegangen.

Im Rahmen dieses Turniers findet die Auftaktveranstaltung des Jugendreiterfestivals der Oldenburgischen Landesbank (OLB) im Kreisreiterverband Oldenburg statt. Seit sieben Jahren nunmehr kooperieren bereits der Pferdesportverband Weser-Ems (PSVWE) und die OLB im Bereich der Jugendförderung. Vor kurzem fand in Westerstede auf dem Gestüt Brune die Auftaktveranstaltung statt. Mit dabei waren Bernadette Brune, Vertreter der OLB und des PSVWE sowie die Toursieger aus dem Vorjahr (siehe Bild).

Am Samstagnachmittag werden zahlreiche Jugendliche in den Qualifikationsprüfungen in Dressur und Springen um Punkte für die begehrten Startplätze für das Finale, welches am 14. Und 15. Oktober an der Landeslehrstätte Vechta stattfindet, reiten.

Auf dem Gestüt Brune ist nicht nur die Serie gestartet, sondern wird auch im Anschluss an das Finale in Vechta enden. In Westerstede wird zum ersten Mal nach Lemwerder (Hof Sosath) und Hagen a.TW. (Hof Kasselmann) der OLB-Trainingstag für die Tour-Sieger und Losgewinner stattfinden. Jede Prüfungsteilnahme ist gleichzeitig auch ein Los. Wer also mehrere Turniere besucht und bei vielen Prüfungen startet erhöht seine Chancen auf einen Platz beim Trainingstag immens. Neben den Trainingseinheiten wartet auf die Teilnehmer und deren Begleitung auch die Besichtigung des neu errichteten Gestüts Brune.